Schleusen-Entrümpelungsaktion
am 20.05.2020

Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.

– Albert Einstein

Auch wir trauen uns so langsam wieder hinaus und nutzen die gegebene Zeit und das schöne Wetter, um unsere geliebte Schleuse auf Vordermann zu bringen. Selbstverständlich nur mit Sicherheitsabstand und Maske.

So haben wir uns am 20.05. für eine Entrümpelungsaktion versammelt und insgesamt 3 x 7,5 Tonner vollbepackt zum Wertstoffhof gebracht. Nicht nur konnten wir einmal wieder einiges an Altlasten loswerden, sondern auch eine Horde von Sofas, die sich schleichend bei uns über die Jahre angesammelt hat. Ihr werdet lachen, es waren etwa 30 Stück an der Zahl – das bekommt man als gemeinnütziger Verein tatsächlich ganz schnell zusammen, wenn man selbst als erste Anlaufstelle für Altmöbel dient…

An dieser Stelle ein riesen Dank an das Landratsamt und den Wertstoffhof Altdorf, die uns im Zuge der zuvor stattgefundenen sehr netten Telefonate bei den Entsorgungskosten mächtig entgegengekommen sind, sodass auch wir die Entsorgung von so viel Müll finanzieren konnten.

Die zwei LKWs samt Sprit wurden außerdem mit freundlicher Unterstützung von der Nürnberger Baumpflege zur Verfügung gestellt. Und damit wir das in Zukunft auch wiederholen können, werden wir diese Woche noch ein Dankeschön an den Wertstoffhof und zur Nürnberger Baumschule bringen. Unser Arbeitskreis Charming Offensive kümmert sich darum.

Es ist mal wieder eine super Crew zusammen gekommen, sodass wir bei der Aktion auch noch jede Menge Spaß hatten. Während unsere halbstarken Quatschköpfe damit beschäftigt waren, Sofas und altes Mobiliar durch die Gegend zu schmeißen, haben unsere fleißigen Blümchenfeen wie jedes Jahr die Schleusen-Front einmal wieder von Unkraut befreit und neu bepflanzt.

Unsere „Donkey-Gang“ hat außerdem die Schleuse an mancher Stelle um ihrer alten „Gemälde“ / ungewollten Graffitis erleichtert und in einem neuen Look erstrahlen lassen. Zwei gespendete Kästen Bier hielten dabei die Motivation stets auf einem Optimum. 🙂

Es war wunderschön nach einer so langen und isolierten Zeit nun wieder einmal etwas im Freien, insbesondere an der Schleuse, aktiv werden zu können. Im selben Zug ruft die dortige Arbeit jedoch auch wieder den uns bevorstehende Rechtsstreit um unser verwunschenes Heim und die damit verbundene Sorge um dessen Verlust erneut in ein jedermanns Kopf. Wie dem auch sei, wir blicken in die Zukunft und freuen uns auf einen – wenn vermutlich auch etwas anderen – Sommer 2020.

Vielen Dank an alle Beteiligten, Spender und Mitglieder für eure Unterstützung. Schön, dass es euch gibt!

Wer noch mehr sehen möchte, anbei haben wir noch etwas Material für euch gesammelt!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laissez-Letter

Der Laissez-Faire Newsletter gibt Auskunft über Neuigkeiten aus den Temporären Alternativen Zonen. Mitglieder werden bereits benachrichtigt, alle anderen gar nicht lang drüber nachdenken, einfach einschreiben...

Datenschutz   |   Impressum
Copyright © 2020 Laissez-Faire e.V.
Website crafted with by Tim Tation
All Rights Reserved.

Pin It on Pinterest