Schwarzenbruck ist Bunt
am 21.09.2019

Eine Zukunft braucht Freiraum für Visionen, braucht Bilder in den Köpfen aller Verantwortlichen, braucht die Musik der Ideen und die Vielfalt der Farben.

Aus diesem Grund haben wir uns mit den Kulturvereinen „cultura musica e.V.“, dem „Kulturnetzwerk e.V.“ und dem „Weichensteller e.V.“ für ein Fest der Kulturen zusammengeschlossen und mit Hilfe der Anwohner ein Netzwerk für ein buntes Schwarzenbruck gegründet. Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern einen Tag der Freude schenken, einen Tag der bunten Vielfalt. Mit Musik, Tanz und Gesang, Essen und Trinken aus aller Welt und Aktionen für Kinder wollen wir unsere Gäste verwöhnen.

Anfangs war geplant, das Fest auf dem Kirchweihplatz stattfinden zu lassen, dieser wurde uns jedoch zwei Wochen vor der Veranstaltung aus politischen Gründen von der Gemeinde wieder entzogen. Ein kluger Kopf fand heraus, dass man für ein Straßenfest keine Genehmigung in diesem Sinne benötigt und voilá, so hat’s geklappt! Letztendlich stellte sich das als großes Glück heraus, denn auf diese Weise konnten wir noch enger mit den Anwohnern der Gemeinde in Kontakt treten und zusammenarbeiten. Das war für uns eine große Bereicherung!

Zunächst legten wir sehr großen Wert auf ein umfangreiches Aktivitätenangebot für Kinder und Jugendliche. Zur Kreativitätsförderung wurden Workshops wie Malen, Siebdruck oder Graffiti angeboten und das Kollektiv „Voodoofunkers“ brachten den Kids die Kunst des Rap- & Beatproduktion nahe. Um den maximalen Spaßfaktor zu erreichen, konnten die Kinder sich im Jonglieren ausprobieren, sich schminken lassen und ihr ganzes Taschengeld auf dem Kinderflohmarkt ausgeben oder eben dazu verdienen. Und weil die Kirsche auf dem Eisbecher nicht fehlen kann, durften sich große und kleine Kinder an der gigantischen Hüpfburg erfreuen.

Es sollte schließlich für jeden etwas geboten sein, nicht nur für Klein, sondern auch für Groß. Ob Schafkopfturnier, vielfältige kulturelle Musikvorstellungen auf zwei Bühnen oder ein Schwätzchen bei einem Bier, für jeden war etwas dabei. Auch an kulinarischen Genüssen hat es nicht gefehlt, denn „Church of Knödel“ versorgte die Besucher mit köstlichen Knödeln und anderen Speisen. Kaffee und Kuchen wurden von den Bewohnern der Straße gespendet. Abgerundet wurde das ganze Bild mit fröhlichem Gehupe des gelben Messerschmitt-Wagens, denn einer der Anwohner bot freundlicherweise Rundfahrten mit diesem Gefährt an. An der Deko wurde wie immer nicht gespart. Unsere kreativen Handwerker zimmerten eine Nacht vorher das eindrucksvolle Laissez-Faire Schiff, dass eine der zwei Bühnen zierte und unzählige Lampignons und Girlanden sorgten für ein gemütliches und festliches Ambiente. Ein rundum gelungenes Fest!

Es war schön zu sehen, dass wir den Bewohnern und Gästen der Gemeinde so viel Spaß und Freunde bereiten konnten und endlich gezeigt haben, was wir alles zu bieten haben. Wir freuen uns auch sehr über neu geknüpfte Kontakte mit den Besuchern und ihre Anfragen und Anregungen.

Vielen Dank an alle Beteiligten, vielen Dank Schwarzenbruck, es war galaktisch!
Wir freuen uns auf weitere gemeinsame und schöne Feste, auf den Austausch und auf ein tolles Miteinander.

Weitere Infos findet ihr auf der zugehörigen Website:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Laissez-Letter

Der Laissez-Faire Newsletter gibt Auskunft über Neuigkeiten aus den Temporären Alternativen Zonen. Mitglieder werden bereits benachrichtigt, alle anderen gar nicht lang drüber nachdenken, einfach einschreiben...

Datenschutz   |   Impressum
Copyright © 2020 Laissez-Faire e.V.
Website crafted with by Tim Tation
All Rights Reserved.

Pin It on Pinterest